Altdeutsche Schäferhunde Spirit Of Silverwolf

 

 

 

 

 

Name:

Fresh Dreamcatcher Aragon Spirit Of Silverwolf

Geburtstag:

20. November 2008

Uhrzeit:

21.50 Uhr

Gewicht:

570 g

Farbe:

schwarz-braun

Vater:

Chester Of Silvershadow

Mutter:

Ocana vom Holzwinkel

 

Fresh Dreamcatcher Aragon 1

 

 

Fresh Dreamcatcher Aragon 2

 

Annettes Berichte

Aragon

Alias Mr. Kamikaze, Alias Agent 008

 

 

31. Januar 2009

 

wir sind sehr gut Zuhause angekommen. Mein lieber Mann,ist das ein braver Hund. Nicht einen Pieps hat er abgegeben.

 

Erstmal suchen---nein, ich will nicht vorne liegen---oke dann auf dem Schoss---nee, das will ich auch nicht---Rücksitz, aber, aber, das schon mal gaaaaaaarrrrrrrr nicht---ich lege mich jetzt mal auf dem Boden und lege mein Kopf genau zwischen diesen Menschen die mich hier abgeholt haben. Schaue sie gaaaaaannnnnzzzzzz tief in den Augen, sorge dafür das mich auch jemanden andauernd streichelt (wenn nicht schubse ich solange bis es mir gelingt die Aufmerksamkeit zu kriegen). Sie sollen doch meinen Kopf stützen, der ist doch sonst zu schwer.

 

Ihr meintet ja das ich eine "Schlaftablette" bin, ha habe ich euch an der Nase rumgeführt. Ich bin ein echter Philosoph!!!! Schaue mir die Welt und den Menschen genau an und wusste natürlich gaaaaaannnnnnzzzz sicher das ich durch mein braves Verhalten die Aufmerksamkeit auf mich ziehen würde.

 

Sie wollten mir auch schon einen anderen Namen geben, der war mir aber zu blöd. Erst war es Harry dan wurde es Arno dan wurde es Arag (so blöd) dan wurde es Phili danach Lord und jetzt haben die keine Phantasie mehr und heisse ich noch immer ARAGON---jawol---heisst doch schliesslich König nichtwar?

 

Als wir endlich mal an meinem neues Zuhause angelangt waren, stieg ich aus auf dem Gras. Huhhhhhh,was is'n das??? Noch nie gesehen!!!! Und als dieses neue Frauchen mich dan rief lief ich ganz brav hinter ihr her.

 

Die habe ich schon richtig um den Finger gewickelt. Bei dem neuen Herrchen war das schon von vorn herein klar. Nur sie musste ich noch überzeugen. Und das ist mir gelungen---hach bin ich froh.

 

Ich bin dan ohne viel zu fragen in meinem neuen Haus eingetreten, habe mal hier und dan maldort geschnüffelt. Es gibt hier Bällchen und Puppen für mich. Ihr glaubt doch nicht echt, dass ich die anrühre oder? Nein, das ist nicht für mich. Ich will Leckerlie und Essssssseeeeeennnnnnn!!!!! Mein neues Herrchen hat direct auf meinem "Piepser" reagiert und mir ganz, ganz leckeres Futter gegeben. Jawohl bis den lezten Krümel habe ich alles weggeputzt.

 

Jetzt weiss ich nicht ganz genau, muss ich mich jetzt auf den Füssen von Herrchen oder Frauchen legen. Ich habe ja ein neues Bett zur Verfügung, bin aber ein Dickschädel, was soll denn das???

 

Na dan versuche ich Frauchen zu beeindrucken. Ach tut das Herrchen mich jetzt aber Leid, so, dan lege ich mich mal auf seine Füsse. Oke---pffff das geht gut---neeeee----doch lieber zwischen Beiden. Ich passe schon auf den Beiden auf, glaub's mir. Ich tat gerade mal eben so alsob ich schlafen würde aber nein---da steht doch einer auf und ich muss gucken wo der hingeht---piepse ganz schön---in einer Sekunde ist er dan wieder zurück---ha---geschafft!!!

 

Trotzdem bin ich ein bisschen müde aber---nichts da----ich muss aufpassen das ich auch alles mitkriege. Spanned ist das doch alles huuuuhhhhhh.

 

So, ihr beiden, jetzt müssen die Herrschaften auch mal an Ihren Futternapf ran. Ich werde meinem Frauchen sagen Sie müsse euch bald schreiben. Foto's sind schon jedemenge gemacht, die lasse ich dan durch's Herrchen weiterschicken.

 

Schlaft schön nachher und ganz lieben Dank für alle ganz tolle Wochen bei euch.

 

Ich gebe euch einen meiner ganz, ganz dicken Pfoten.

 

Bis Bald

Amagon und natürlich Frauchen und Herrchen.

 

 

01. Februar 2009

 

DAMIT IHR AUCH GANZ NEUDISCH WERDET-----ES HAT HIER GESCHNEIT----UND ICH WEISS NICHT OB DAS SPASS MACHEN SOLL----ES IST SOOOO KALT AN DEN FÜSSEN----UND ICH WOLLTE GLEICH WIEDER INS WARME HAUS HINEIN. DASS NACHDEM ICH MEINE LEUTE DOCH GANZ BRAV HAB SCHLAFEN GELASSEN----ICH HABE SIE ERST GEGEN 8.30UHR GEWECKT---SIE WAREN DOCH AUCH SOOOOO MÜDE NACHDEM ICH DOCH ERST GEGEN 1.00UHR SCHLAFEN WOLLTE. ICH WOLLTE SPIELEN DIE SCHLAFEN---HABE ABER GANZ KRÄFTIG MEINEN WILLEN DURCHGESETZT.

 

GRUSS ARAGON SPIRIT OF SILVERWOLF GRAF (DURCH MEINE MENSCHEN) VON ROIT ZU HOYA)

 

 

02. Februar 2009

 

Ich schicke euch jetzt mal wieder einen Bericht damit ihr auch ganz gut wist wie es mir so geht hier.

 

Man, gestern hatte ich doch einen ganz aufregenden Tag. Ich wurde wach---piepste vor der Tür---und ich bin ganz schnell herausspaziert und habe dort "meine Sachen" erledigt. Huh, waren die Leute hier begeistert. Die haben sich ja gar nicht mehr eingekriegt. Ich hab's doch gesagt---ich schaue mich erst einmal alles an.

 

Ich weiss jetzt schon wie ich die auf Trapp kriege. Ich sorge dafür das das Frauchen sich die Strümpfe auszieht, helfe ihr dabei durch ganz kräftig hinein zu beissen und anschliessend hole ich ihr dan die Schuhe. Ihre Tasche weiss ich auch zu finden, die bringe ich ihr auch, weil---die riecht so gut, da sind Leckerchen drin.

 

Auch musste ich "socialisieren". Mein Privatchauffeur hat mich ins Auto begleitet. Anschliessend fuhren wir in die Stadt. Steine mag ich ja gar nicht so gerne, aber die Leute die ich begegnete!!!!! Oh Mann, haben die sich angestellt. Das fing ja schon an als ich aus dem Auto getragen wurde. Überall hörte ich----ooooccccchhhh was für ein Poepsie---was ein braves Tierchen---oooooohhhhh wie schön----möchtest du ein Leckerlie----darf ich dich mal ganz feste knutschen. Die gingen alle durch die Knie. Bisschen blöd fand ich schon den Riesen mit seinen Tätowierungen und seine Ohrringe, der war mächtig gross. Aber ich habe mich nicht beeindrucken lassen und ihn ganz freundlich angeschaut, da gab es natürlich Kekse, ist das einfach die Leute "rum zu kriegen". Als wir dan ausendlich nach einer halben Stunde mal dort angekommen waren wo meine Leute normalerweise in 2 Minuten sind, gab es jede Menge Musik--Leute und----ein saublöder Hund, ein Foxterrier. Blödes Tier also echt. Der hat mich dort mal ganz kurz angebellt---ha---ich habe verdammt nochmal aber direct reagiert---dass lass ich mir doch gar nicht bieten---soetwas---ich habe ihn die Hucke vollgeklefft---beim ersten Kleffer sprang der Feigling schon auf dem Schoss von seinem Boss---alle waren froh, die mögen den auch nicht echt---nur sein Boss war nicht echt begeistert, aber das ist der sowieso nie sagten meine Leute, das ist ein Journalist und der meint alles müsse um seinen Hund drehen!!!!! Ich habe mich anschliessend vorbildlich benommen, habe mal ganz kurz am Bier geschnuppert, war nicht meins----aber Kaffee---das ist meins---ich habe schon mehrere Tassen abgeschleckt---lecker hmhmhmhm.

 

Dan kam da noch so ein kleiner Mensch rein, mit dem habe ich viel Spass gehabt----der rannte weg und ich dachte NICHTS WIE HIENTERHER---weg war ich, habe gar nicht mehr zugehört---aber der Papa von dem kleinen Menschen hat sehr gut verstanden was ich will und hat den kleinen Menschen das beigebracht. Wir hatten anschliessend viel Spass miteinander.

 

Wir sind seeeeehr lange dort geblieben weil es so gemütlich war und ich war dan auch seeeeehhhhhrrr müde als wir nach Hause gingen. Aber schlafen, huh? Neenee ich bekomme sonst nichts mit. Ich durfte dan mit auf der Couch, habe ja schon versucht hochzuklettern, gelang mir nicht----sehe meinen Leute andauernd tief in den Augen---obwol die wissen----man soll es nicht machen----ha---gelungen!!! Habe zwischen Herrchen und Frauchen gelegen und es war ganz, ganz kuschelig. Die haben dan doch irgenwann kapiert, das auch sie mal schlafen müssen und haben mich mit hinaufgenommen-----hmhmhmhmhmhm-----schlafen----lange----bis 8.30Uhr----wollte länger, aber der Boss muss zur Arbeit und Frauchen kriegt Besuch (sagt Sie).

 

Heutemorgen bin ich dann gleich zur Tür spaziert, habe ganz deutlich gepiepst---ich muss hinaus---WAREN DIE WIEDER BEGEISTERT.

 

Als der Boss zur Arbeit fuhr habe ich eine Weile vor der Tür gewartet ob er zurückkommt---aber sicher---es fiel ihm schwer mich hier zu lassen---huuuhhhhh---ausendlich ging der 1 Std. später weg als er ursprünglich wollte---gut hingekriegt was?

 

Gegen 10Uhr stand auf einmal ein Mensch vor der Tür---hab schon verstanden---ein Kliënten meines Frauchens---oooocccccchhhhh war der aber lieb. Den hab ich auch rumgekriegt. Frauchen dachte Sie müsse mich mit ins Arbeitszimmer nehmen aber ich wollte nicht, ist doch blöd all die "schweren Gespräche" mit an zu hören. Anderhalb Stunden habe ich keinen Piepser von mir gegeben, Sie war ganz verdattert als sie wieder ins Wohnzimmer kam und ich ganz brav auf meinem Kissen lag.

 

Wir sind nach draussen gegangen und haben ssssseeeeeeehhhhhhrrrr lange gespielt, na ich tue ihr mal den Gefallen. Aber ich wollte natürlich zeigen, das ich auch für andere Dinge da bin. Ich habe geholfen beim----im Garten buddeln---den Teich säubern---den Rasen mähen---alles was da nicht hingehörte zu entfernen----Sträucher weg zu schaffen---die Erde zwischen den Steinen zu lockern---die Jacke meines Frauchens etwas zu verlängern---ich bin doch einen sehr gute Hilfe nichtwar?

 

Als dan das Herrchen nach Hause kam, habe ich ihn doch ganz, ganz doll begrüsst. Ohhhhh habe ich mich gefreut. Mache ich natürlich mit Absicht, merkt er aber nicht. Ich habe ihn aufgefordert zum rölzen, d.h. auf den Boden kriechen---spielen---unterm Sofa kriechen---das Bällchen holen (er) und----nach draussen---habe gepiepst---er hat's nicht direct verstanden aber Frauchen hat für mich gedolmetscht und er hat's schliesslich verstanden. Auch habe ich schon mit ihm den Container reingeholt. Er wusste nicht wie er nach Hause kommen muss, da bin ich doch mal vorgerannt, weil ich es doch schon direct geschnallt hatte---zwar war ich doch da noch nicht gewesen aber ich bin doch nicht blöd, oder?

 

Natürlich habe ich unterwegs auch sämtliche Nachbarn getroffen. Die haben sich seeeeehhhhhrrr gefreut das ich da bin. Ich habe jetzt schon ein paar Tanten und Onkel die sich über mich freuen und mich zu sich nach Hause eingeladen habe. Nichts da ich bin meinen Leuten treu.

 

Freitag fange ich meinen Einbürgerungskurs an. Ja das muss hier in den Niederlanden. Alle "Ausländer" müssen einbürgern. Mensch, ich verstehe doch schon ein bisschen Englisch, Holländisch, Kerkrader Dialekt und Deutsch. Anstrengend!! Mein Onkel aus Australien meint ich würde aussehen wie "Gimli", der ist ja ein Zwerg aus The Hobbit von Tolkien.War ganz freundlich aber mein Herrchen ist ein bisschen zimperlich das was mich betrifft---war ein bisschen beleidigt---. Bin ich froh, das der Onkel aus Holland mich besuchen kommt weil er doch so gerne sein neues Familienmitglied kennenlernen möchte. Aber, zurück zum Kurs---kriege hier Privatunterricht---möchte mich ja nicht abgeben mit all den anderen die nicht mein Status würdig sind---.

 

Ich gebe euch Bescheid wenn ich dieSchnauze voll habe und ich zurück will weil das alles doch zu anstrengend ist.

 

Sind meine Brüder und Schwester eigentlich noch bei euch? So jetzt wieder an den Futternapf.

 

Bis bald.Dicke Pfote von Aragon und meine Leute

 

 

05. Februar 2009

 

Wie ihr sehen könnt habe ich mich schon sehr gut eingelebt. Die Couch ist meins. Zwar wissen meine Leute nicht wie ich das geschafft habe, aber die brauchen ja nicht alles zu wissen. Heute war ich beim sozialisieren. Ich habe viel Auto's, Fahrräder, Ziegen, Schafe, Pferde, Hunde, kleine Menschen usw. gesehen. Das war doch recht anstrengend und ich war furchtbar müde, wie ihr auf dem 2ten Bild sehen könnt.

 

Auch bin ich schon gewachsen, kann schon an der Leine rumgeführt werden und mache meine "Sachen" draussen, vorher melde ich mich. Meine Leute sind sehr stolz auf mich.

 

So, das war's für Heute.

 

Gruss von Aragon---und Annette und Kees

 

 

04. März 2009

 

Ich möchte euch ja mal wieder berichten da ihr doch sonst weiss ich was denkt.

 

Sieht ihr den auch wie gross ich schon geworden bin na?

 

Ich kann jetzt auch schon Pfötchen geben, das habe ich ganz von alleine gemacht, ich lasse mich überhaupt zu nichts zwingen.

 

Das kommt daher, dass mein Leben hier doch wohl sehr anstrengend ist. Ich muss ja jeden Tag mit ins Auto, in den Wald oder ans Wasser, spazieren gehen (mein Gott). Ausserdem helfe ich jetzt den "Grünen Männer" vom Reinigungsdienst der Stadt beim Blätter sammeln. Die waren sowas von dankbar dafür das sie jetzt jeden Tag an der Türe stehen und fragen ob ich helfen darf damit die Arbeit schneller voran geht. Die sind mir aber immer zu früh wach, ich schlafe nämlich sehr gerne bis halb zehn morgens. Vorher kriegt mich keiner die Tür raus (na ja, mal ganz kurz in den Garten). Meine Leute meinen ich müsse doch schon früh raus, ich verweigere, lege mich mitten auf der Strasse, lasse mich ins Auto tragen und will nur eins---nach Hause. Heute war es wieder mal soweit, ich musste schon wieder in den Wald. Ha---ich habe mich ganz doll angestrengt---4 Mal hat das Frauchen ein Stock weggeworfen und ich hab's ihr geholt, sie kann ja nicht so schnell wie ich. Dann wurde mir das doch zu langweilig, habe sie beim 5ten Mail ganz doof angeguckt und habe geweigert auch nur eine Pfote zu versetzen. Soll sie doch selbst ihr Stöckchen holen. Ausserdem habe ich mich in den blöden Wald auch noch einen Dorn in den Fuss getreten. Habe es aber nur ganz kurz dem Frauchen mitgeteilt und wollte nicht das sie den rausholt. Die hat mich aber irgendwie verascht, denn plötzlich war der Dorn raus und ich konnte weiter den Macho spielen. Zur Belohnung habe ich ein Ohr bekommen. Das war aber lecker, mann oh mann. Aufgegessen habe ich's nicht, ich hab's im Garten versteckt. Ich stand im Garten und wollte es vergraben, Frauchen schaute hin und ich habe getan alsob ich sie nicht bemerke (mein Ohr habe ich nicht verbuddelt). Als sie dann endlich wegging habe ich mich rasch umgedreht und es vergraben, dort wo auch meine 2 Knochen liegen. Ich lasse keinem an meine Sachen ran, oh nein. Die geben mir auch nichts von Ihren Knochen, obwohl ich sie doch anbelle, an den Beine beisse, oben auf sie draufspringe, versuche ihren Teller vom Tisch zu reissen, sie hören nicht auf mich!!

 

Neulich waren wir wieder mal am Wasser, da haben wir hier sehr viel davon. Ich mag das seeeeeehhhhhhrrrrr. Ich plantsche da direct rein, hole auch dort die Blätter und Stöckchen raus, sammle die Federn die da so rumliegen. Das war komisch diese Federn, erst habe ich die auch mal ganz kräftig angebellt. Als die dann doch eher harmlos waren habe ich sie zurück ins Wasser geschmissen zu den Dinger die da so rumschwimmen. Die sind ja sowas von interessant---ich wollte direct zu denen. Ich durfte aber nur ein bisschen ins Wasser hinein und habe da richtig ganz dolle gespielt. Mein Frauchen war begeistert, sie hat sich nicht mehr eingekriegt vor lachen. Verstand ich nicht, aber ich habe mich hinterher selbst im Spiegel gesehen und mich nicht wiedererkannt so dreckig und nass war ich. Spiegel mag ich eigentlich besonders gerne. Wenn ich mit einkaufen fahre komme ich immer an so einer Spiegelwand vorbei und da muss ich mich immer hinsetzen und mich selbst bewundern. Man sehe ich gut aus!!!

 

Auch die Dinger die in der Luft rumfliegen schaue ich immer zu. Neulich hat doch sowas gemeint es müsse kreischen in meiner Nähe, da habe ich dem Ding doch ziemlich einen Schrecken eingejagt. So schnell konnte das Ding nicht wieder in der Luft wie ich ihm hinter herrennen konnte. Jetzt kennen die mich alle und begrüssen mich immer mit einem lauten Schrei wenn ich vorbeikomme.

 

Mittags gehe ich oft an der Schule vorbei. Dort wo die kleinen Zweibeiner sind. Ohhhhh die mag ich doch so sehr. Ich war so begeistert als sie mich begrüssten das ich furchtbar an der Leine gezogen habe, die sich dann um die Beine vom Frauchen gewickelt hat, dann ist sie auch noch hingefallen und ich habe sie saublöd angeschaut und ihr übers Gesicht geleckt.

 

Ja und dann gibt es da auch noch die etwas grösseren Zweibeiner. Mein Frauchen erklärte mir das das Skater sind. Mensch habe ich da einen Spass mit gehabt. Ich habe denen ordentlich in ihre Skate-board's gebissen. Die haben sich nicht mehr eingekriegt vor Freude und ich durfte mit denen auf dem Board rumfahren. Auch hatten die einen Ball dabei und ich weiss jetzt auch wie man Fussball spielt. Hach ist das alles aufregend.

 

Meine Familie breitet sich immer mehr aus. Vergange Woche waren da plötzlich diese drei kleine Menschen da mit Ihrer Mama. Ohhh waren die süss. Ich habe das ganze Wochenende mit denen gespielt. Ihre Mama hatte was ganz nasses im Gesicht (die mochte ich auch von Anfang an) als sie mich sah. Sie hatte Leckerchen und Spielsachen für mich mitgebracht und ich habe sie dan auch richtig dolle liebgewonnen. Ich habe sie alle vor dem Fernseher weggescheucht, da war mein Frauchen zu sehen, aber was solls ich bin wichtiger. Ihre Mama muss jetzt neue Pyama's kaufen denn da habe ich ordentlich an gezogen und habe sie kaputt gekriegt, bin ganz stolz auf mich. Jetzt fehlen die aber irgendwie. Ich habe einen ganzen Tag vor der Tür verbracht und dachte die kommen zurück. Sowas blödes. Aber ich habe sie dan doch am Telefon gesprochen und ihre Stimmen gehört. Da war ich ganz froh und bin direct zur Tür gerannt weil ich dachte die stehen davor. Habe ganz dolle gepiepst als ich sie nicht antraf aber mein Frauchen hat mir dan ein Leckerlie gegeben und dan war's gut.

 

Oh, da vergesse ich doch fast etwas. Die bei meiner Hunde-Schule meinen ich wäre so ein intelligenter Hund das ich jetzt schon in die nächste Klasse darf. Normalerweise sind da die älteren Jungs und Mädchen, aber ich bin soetwas von einem schneller Schüler das die meinten ich müsse doch ein "hochintelligenter" Hund sein und man müsse mich fördern. Klasse was!!! Frauchen hat ihre Bedenken weil sie lieber hat das ich spiele, aber ich lerne so geeeeeeeeerrrrrrrrnnnnnnnneeeeeee.

 

Wenn es soweit ist, lasse ich euch das wissen damit ihr meine Mama und meinem Papa sagen könnt was für einen tollen Hund ich bin.

 

Gruss Aragon mit Annette und Kees

 

 

24. März 2009

 

Ich möchte euch mal wieder berichten was alles hier so abläuft. Heute bin ich schon 4 Monate geworden und alle staunen wie gross und wunderschön ich doch bin. Ich bin ja ein ganz braver. Morgens möchte ich doch überhaupt nicht vor 9.30 Uhr gestört werden. Wenn Kees und Annette (jawol die Namen habe ich jetzt drin) morgens aufstehen, bleibe ich liegen wo ich liege, hebe mal ganz kurz meine rechte Augebraue hoch, damit sie auch merken das ich sie gesehen habe, schlafe aber dan weiter. Ich brauche ja auch viel schlaf nichtwar,weil, ich muss Tagsüber ganz fit sein. Ich buddele im Garten und habe schon versucht einen Gang zu den Nachbarn zu graben, das hat Annette natürlich schon wieder mal gesehen. Da war ich stinke sauer und habe aus Wut Steine in den Teich geschmissen, den Rosenstrauch gekillt und hab Sie überhaupt nicht mehr angeschaut. Wenn die nicht so wollen wie ich das möchte, zeige ich ihnen wo's lang geht. Huch, das macht Spass.

 

Ich kann euch ja mal ganz kurz erzählen was ich schon so alles kann----ich kann die Zeitung lesen---das Telefon abnehmen und in den Garten schleppen, weil das bimmeln mich mächtig stört---Stöckchen auf dem Teppich legen----Annette Blumen aus dem Garten bringen, den Dreck dazu lege ich ihr vor den Füssen----selbst die Leine holen--- aber sicher, ich lege mich vor der Tür im Flur und meine Leute rennen dan schon---richtig dolle bellen und das mit tiefer Stimme, es hatte sich doch ein Baum bewegt im Wind--Kees vor der Türe stehen lassen, weil ich die ja von innen verschlossen habe--- klammheimlich die Treppe hochgehen und mich auf's Bett legen---auf Kommando bellen wenn ich Fleisch rieche und ich das haben möchte---aus Gläser trinken (die müssen auch nichts auf demTisch rumstehen lassen oder?)---den Besen aus der Scheune holen und die Steine putzen---meine Bürste vergraben---Schnürsenkeln aus den Schuhen holen usw. Aber, sonst geht's mir gut!!!

 

Mensch ich bin sooooo schnell und sooooo intellegent das ich jetzt schon in eine andere Gruppe, die A Gruppe befördert bin. Ich kann schon prima an der Leine laufen, auch wenn ich die nicht umhabe bleibe ich bei Annette und Kees ich muss doch auf die aufpassen. Nur wenn einer meiner Kumpels vorbeikommt habe ich was an den Ohren. Die wollen doch auch alle mit mir spielen und ich habe doch dan überhaupt keine Zeit und Lust zum gehorchen. Mein Kumpel von gegenüber, den mag ich besonders gerne. Er ist schon mächtig gross, ein Flatcoated Retriever---huch---. Sein Frauchen fährt immer mit ihm Fahrrad, aber wenn er mich sieht!!!!!! Ich brauche nur mal ganz kurz anzukündigen das ich mit ihm spielen möchte dan kann sein Frauchen machen was sie will, er schleppt sie zu mir. Wenn es dan losgeht mit dem spielen, rennen wir wie verrückt umeinander her. Alle kennen uns schon in der Strasse und wenn die Leute dan im Auto vorbeikommen, wissen die schon, sie müssen anhalten und austeigen damit wir spielen können. Wir haben die schon richtig gut erzogen, die haben schon fast alle immer was leckeres für uns dabei. Am Anfang, als ich nur kurz hier wohnte, war ich sehr von den Grossen beeindruckt. Ich kann euch sagen----die sind jetzt von mir hin und weg. Ich lasse mich nicht mehr unterkriegen und wenn ich kann, schmeisse ich die auf dem Rücken. Das kommt durch mein Training. Ich habe nur Kumpels die schon ganz gross sind und die mir einiges beibringen. Gestern war ich zum Beispiel mal wieder im Wald und Lotte meine Retrieverfreundin war mit dabei. Sie hat mir gezeigt, wie man Wasser finden kann durch in den Graben zu springen. Ich hinterher. Mist, Kees hat mich gerade noch eingefangen bevor ich mich soooo schmutzig machen konnte wie die Lotte. Dan gibt es noch mein Kumpel der Bobtail. Von dem habe ich boxen gelernt. Wir sitzen auf dem Hintern und legen losssssss-----eine rechts und eine links---nochmal eine rechts und eine links, solange bis einer von uns k.o. geht und umfällt. Wir verabreden uns danach immer wieder für einen Revanchekampf. Oh ja, vergass fast meine Kumpels, die 2 weisse Schäferhunde. Denen bringe ich das spielen bei. Die waren doch sowas von nervös als ich die kennenlernte. Später hörte ich das die beiden gerettet wurden aus einer Brotzüchterei und jetzt richtig dolle die Freiheit lernen müssen. Aber, ich habe denen schon sehr das spielen beigebracht und deren Leute sind sehr froh mit mir. Sowieso bin ich sehr sozial. Ich achte nicht auf Fahrradfahrer oder Menschen die vorbeirennen. Nur bei Kinder, die kann ich nicht vorbeigehen lassen. Denen muss ich immer Hallo sagen. Es gibt doch auch eine Kinderschule hier in der Gegend und da gehe ich oft spazieren. Alle kommen und begrüssen mich und ich kriege immer Komplimente wie gross ich doch geworden bin. Dafür kriegen die von mir immer eine Pfote oder H-five. Am liebsten würde ich die ja alle mit nach Hause nehmen. Das zeige ich denen durch sie in den Schuhen zu beissen und richtig dolle zu ziehen damit die auch mitkommen. Darf ich zwar nicht, mache ich trotzdem.

 

Auch finde ich immer unser Auto wenn wir draussen spazieren gehen. Ich möchte dan nichts wie hin und mich rumfahren lassen. Am liebsten natürlich in den Laden wo ich immer mit reindarf. Dort wo es die tollen Sachen gibt wo man dran rumnagen kann. Wenn wir daran vorbeikommen belle ich los, damit auch jeder bemerkt das ich dorthin möchte. Auto fahre ich sehr gerne, aber auf den Vordersitz kriechen darf ich nicht, wie oft ich das auch versuche, es heisst immer---nein, nein, bleib hinten, manne!!!

 

Mal schauen was es nächstes Wochenende gibt. Ich habe denen Gesternabend zugehört----wir fahren zum Boot---oehoehoehoe---bin seeeeehr gespannt was das ist. Meine Leute bereiten sich schon vor---jaja ich hab's gehört---wir sollten Handtücher mitnehmen--- vielleicht springt er ja vom Boot runter in's Wasser---- wie reagiert er auf den Enten und Gänse die dort sind---. Verstehe überhaupt nicht warum die so denken, dabei habe ich doch schon längst im Gartenteich geschwommen und habe auch hier schon den Enten hinterhergejagt. Na, ich werde euch berichten.

 

Bis dahin wünsche ich euch viel Spass.

 

Gruss Fresh Dreamcatcher Aragon von Spirit auf Silberwolf von Roit zu Hoya.

 

 

Aragon - Schnee im Juli

 

Hallo Marion und hallo Wolfgang

 

schaut mal was aus dem "braven" Aragon geworden ist.

 

Wir dachten "es hat geschneit" was ein bisschen blöd gedacht war bei der Hitze aber gut es war noch seeeeeehhhhhrrrr früh am Morgen. Er ärgert sich wenn wir nicht direct seinen Befehlen befolgen und sucht dan jedesmal etwas was er zerreisen kann:) Dieses Mal hat's ein Federkissen erwischt, danach wollte er die Tanne ausgraben und schliesslich hat er sich ins Bett geslichen und das ganze Bett versaut. Türen kann er mittlerweile auch schon ganz alleine öffnen und sich aus dem Haus schleichen. Oho--so ein braver Hund. Aber--er ist der liebste--geduldigste--schönste--bravste usw. Hee, nee, das sagen nicht wir, sondern alle hier

 

 

Aragon - oder was passiert, wenn man versucht einen Baum umzurennen?!

 

Guten Morgen Marion

 

was heisst den hier Mr. Kamikaze. Mittlerweile müsste es doch schon bekannt sein, das ich Agent 008 bin!!!!

 

Ich war im einem besonders geheimen Auftrag unterwegs und habe mich mit einigen Kollegen getroffen. Um nicht ganz auf zu fallen, haben wir uns hinter einem Baum versteckt, haben getan alsob wir spielten. Leider bin ich dabei gegen einem Baum geknallt aber habe mir natürlich nichts anmerken lassen. Nach diesem kleinen Unfall sind wir trotzdem beim s.g. spielen geblieben und auch da, habe ich meinen Kollegen mal gezeigt wie man 3 Mal über dem Kopf schlagen und danach direct wieder rumrennen kann. Ich bin ein gut trainierter Agent und habe ein Diploma als Beweis!!!

 

Trotzdem ist meine Bossin mit mir zu einem TA gegangen. Nur um mich mal untersuchen zu lassen auf meinem Hot Spot. Ich hatte aber leider dieses Mal einen richtig guten erwischt. Der schaute nicht auf meinem Hot Spot sondern meinte direct das ich doch sehr lahme. Wer ich??? Dieser Mann machte sich aber sehr grosse Sorgen und meinte es müsse eine Röntgenaufname gemacht werden und warscheinlich operiert.

 

Oh mann. Ich dachte--schnell nach Hause, der kann mich mal--ich haute ab--direct zum Auto--.

 

Leider hatte ich nicht mit der Sturheit meiner Bosse gerechnet. Die haben mich zum Narren gehalten. Ich habe an dem Abend, ganz viele Leckerchen bekommen. Ich bekam danach und Morgens überhaupt nichts mehr. So einen Mist. Aber gut. Die beiden sagten: "gehst du mit--ins Auto?" Da habe ich mich aber gefreut, ich habe gesprungen, an der Leine gezogen wie verrückt und war fast schneller im Auto als die beiden die Türe aufmachen konnten.

 

Dan gings ab--ich dachte in den Wald. Aber nix da. Wir kamen am Wald vorbei und die fuhren vorbei. Da habe ich aber mal ganz dolle gebellt und gepiepst. Ich habe gedacht--die wissen nicht mehr das es hier einen Wald gibt.-- Trotzdem fuhren die beiden weiter und schliesslich kamen wir vor einem gaaaaaanz grossen Gebäude an wo dieser freundliche TA schon auf mich wartete.

 

Er gab mir einen Piekser und danach weiss ich nichts mehr. Deswegen lasse ich jetzt mal die Annette ran, damit die schreibt wie es so weiterging.

 

***

 

Oke--jetzt bin ich, die Annette, dran.

 

Nachdem Aragon seine Betäubung bekommen hatte, haben wir gewartet. Der TA meinte ja das er einen "harten Kopf" hätte-- d.h. in Deutsch--ich mache mir grosse Sorgen und denke er muss operiert werden.--

 

Uns sackte natürlich das Herz schon in die Schuhe.

 

Nach einer halben Stunde kam dan wirklich die Botschaft--gerissenes Kreuzband--(glücklicherweise nicht der Miniscus)--das war die Diagnose. Aragon musste direct operiert werden und der TA hat uns um Zustimmung gebeten.

 

Wir haben uns vorher schlau gemacht und wussten das dieser TA ein Spezialist ist was diese OP angeht. Er hat lange Jahre in den USA gearbeitet und viele Leute aus der ganzen Welt kommen zu ihm. Er ist ein ganz freundlicher Mann der keine Dollarzeichen in seinen Augen hat sondern ein grosses Herz für Tiere.

 

Wir fühlten uns deshalb sehr gut bei ihm aufgehoben und haben unsere Zustimmung gegeben.

 

Er hat eine ganz neue OP durchgeführt--kein Plastik--sondern Körpereigene Mittel benutzt.

 

Nach ein paar Stunden konnten wir Aragon dan wieder abholen. Er kam ganz verschlafen aus dem Käfig wo er zum ausruhen gebracht wurde.

 

***

 

Und jetzt führe ich--Aragon--wieder das Wort!!

 

Hinterher hörte ich, das mich drei Leute operiert haben. Das fand ich ganz toll, bin ja nicht so ein "normaler" Hund nichtwar?

 

Also, erst bekam ich wieder so'n komischen Piekser den ich überhaupt nicht haben wollte. Ich habe echt ganz, ganz wütend reagiert. Wenn der TA nicht aufgepasst hätte--wenn meine Leute mich nicht festgehalten hätten--dan hätte ich es dem gezeigt, glaub mir das mal.

 

Ich wurde wach in so einem eiseners Gefängnis aber es sass eine ganz liebe Frau neben mir, die hat mir den Kopf festgehalten und mir beim aufstehen geholfen. Ihr habe ich auch gleich gezeigt das ich verdammt schnell rennen kann. Bin nämlich ganz flux in einem anderen Gefängnis gerannt und die musste hinterher rennen. (Annette meint, ich müsse nicht so angeben--ich wäre nur schnell gehumpelt--na ja!).

 

Und jetzt?? 5 Tage nach meine OP schlafe ich noch immer fast den ganzen Tag. Meine Leute passen auf mich auf. Sie kriegen demnächst ganz bestimmt eine Beförderung zum Kommisar, denn die lassen mich keine Minute aus den Augen und keine Minute habe ich Ruhe vor denen. Ich darf nicht auf die Couch, darf nicht mit dem Ball, darf nicht rennen, darf nur im Garten und was ich schon mal gaaarrrr nicht darf ist an den komischen Dinger die aus meinem Bein raushängen nagen. Aber---ich kriege gaaaaaanz viele Würstchen und auch Käse und sonstige Leckerchen. Da ist aber auch irgendwie noch was drin verborgen, aber das schmeckt auch gut, ganz ehrlich gesagt.

 

Und noch etwas--ich habe jetzt meine eigene Bench bekommen. Das ist so ein riesen Ding wo ich eine Daunen Decke, zwei Kissen und noch eine Kuscheldecke drin liegen habe. Dort schlafe ich jetzt öfters ne Runde und habe dan Ruhe vor diesen "fast Kommisare".

 

Meine Augen werden jetzt wieder schwer, ich werde mich deshalb mal wieder zurückziehen und ne runde schlafen. In ein paar Wochen muss ich zur Kontrolle dan werden wir sehen ob ich mich gut erholt habe, ein bisschen mehr nach draussen darf und Autogramme verteilen an meine Fans.

 

Bis dahin--

vielen Dank für die guten Wünsche, das gefällt mir!

Aragon Spirit of Silverwolf

 

 

Oktober 2010

 

Hallo Marion

 

nachdem ich mich so lange geschont habe bin ich jetzt "volle Kanne" am erwachsen werden. Das wollte ich mal ganz kurz mitteilen.

 

Ich bin noch immer der ganz tolle, geduldige, liebe, Menschen und Enten liebenden, Gartenbuddelnden Aragon, jawoll.

 

Also, ich kann euch Stories erzählen!!!

 

Wie du ja weisst, habe ich eine schwere OP gehabt, da durfte ich doch Monate an der Leine nur ein paar Minütchen vor der Tür.

 

Endlich hatte dieses Drama ein Ende und ich musste mal wieder ins Auto eine Visite machen. Das war so spannend ooohhhh. Komme ich da vor einer mir ganz unbekannten Haustüre an, die geht auf, und klug wie ich bin, mit einem Satz sprang ich aus dem Auto rannte wie der Wind ins Haus hinein und dannnnnnn----eine ganz steile Treppe hinauf und wieder hinunter---man, das gab ein palaver diese Menschen die sich meine Bosse nennen, sind mal wieder losgefahren zum Onkel Doktor und---schon wieder hatte ich Stubenarrest. Dieses Mal glatte 8 Wochen. Das war so vies bah.

 

Den Stubenarrest habe ich dan auch ganz vies ausgenutzt---ich habe Versteckspielen gelernt, wie reisse ich eine Decke in ein paar Minuten kaputt, wie schaffe ich es im Eiltempo einen unkaputtzukriegen Ball zu zerreissen, wie klaue ich am Besten Schuhe unterm Tisch weg, wo vergrabe ich im Regen ein Handy draussen, wie knabbere ich den Teppich an ohne das es jemand bemerkt, wie pflücke ich am besten Blumen, wie mache ich die Tür auf wo all diese leere Flaschen stehen, wie zerlege ich am schnellsten ein Eimer, wie fange ich Fische und Frösche aus dem Teich. Richtig gut kann ich das mittlerweile.

 

Ja, und dann waren da auch noch die "drei bewaffnete Ritter vom Wappen der grossen Hundescheisse."

 

Durfte ich kurz vor der Tür zum Hundelaufrasen--habe ich dort meine Botschaft an meine Kollegen hinterlegt--dachte meine Bossin--na wir können doch auch mal kurz die Strasse rüber in den Park für 5 Minütchen--wurden wir verfolgt durch einen Kleinen Bus. Der blieb am Strassenrand stehen, 3 Leute sassen darin und diese schauten ob wir nicht jemanden überfallen wollten. Habe ich gedacht, so jetzt bin ich artig, setze mich nochmal ins Gebüsch und was denkst du??? Steigen drei bewaffnete Ritter ganz geschwinnt aus dem Bus--Überfall--1.52M hoher Ritter schreit meiner Bossin an, 2 andere Ritter standen daneben und haben ganz vies geguckt. Meine Bossin, coul wie sie ist, hat gefragt was die Ritter denn möchten, Sie konnte leider diesen Dialect nicht verstehen und lief in deren Richtung--da wurde dieser Ritter doch sehr böse und hat gesagt--Sie haben das Häufchen nicht aufgeräumt--meine Bossin sagte--nee dazu habe ich noch keine Gelegenheit gehabt--Ritter--Sie bekommen jetzt einen Gelben Zettel--huh was is'n das--das ist ein Strafzettel--da wollte der Ritter doch glatte € 90,-- der Bossin abknöpfen. Man war die sauer, aber.....sie hat den Bürgermeister einen ganz lustigen Brief geschrieben, der hat auch zurück geschrieben. Der Brief war so nett, das er den weitergereicht hat an die Polizei und zuletzt endete der beim Staatsanwalt. Haben die gelacht und...alle schrieben ganz nette Briefe zurück...der Staatsanwalt hat gemeint das der Ritter doch wohl ein bisschen zu streng zu mir war und ich diese Strafe doch nicht verdient hätte Brockenpilot den ich bin. Klasse was? Und weiss du was??? Seit kurzem hängen beim Park Automaten wo man Säckchen rausholen kann damit unsere Botschaften auch gut verpackt in den Abfalleimer geschmissen werden können.

 

Jetzt geht's mir aber wieder richtig gut. Ich schwimme fast täglich, gehe in den Wald, spiele mit vielen Kollegen, bin befördert zum Steuermann auf meinem Boot--fährt das Ding zu langsam, belle ich den Kapitän an und mahne ihn zur Eile, mache dem Boss die Freude ihn in die Hundeschule zu begleiten, lasse mir keinen Ball klauen aber klaue sehr gerne selbst wenn der Kollege/gin gerade mal nicht aufpasst (die trauen sich ja nicht mir den wieder abzunehmen), sprang vor kurzem von einer 2,5M hohen Mauer runter, höre wenn's passt (gelingt meistens nicht, die Leute sind stur), weiss wen's Hünchen gibt, finde jedes stinkende Wasser, damit ich mich auch richtig vor den Mücken schützen kann liege ich dort gerne und rolle mich da so richtig mal drin rum, schaffe ganze Bäume aus den Wald, bemühe mich hinter Schafe herzurennen (na ja, gelang mir 1 Mal), Kühe begrüsse ich--sie mich auch-- Katzen??? Boohhh ruck zuck hinterher und die von den Nachbarn stänkern, hängen sich aus dem Fenster raus und da ich Angst habe die fallen da raus belle ich die jedesmal ordentlich an.

 

Eines hat sich aber nicht geändert--9.30 Uhr ist meine Uhrzeit, da werde ich erstmal wach, vorher--nix mit knuddeln (mag ich sowieso nicht so gerne) oder laufen, nicht mit mir.

 

Aber, ich habe einen Herzenswunsch und den wollen die doch nicht erfüllen!!! Ich würde so gerne ein Brüderchen oder ein Schwesterchen haben, damit ich mit denen spielen kann und ich denen lernen kann wie man sich richtig benimmt. Aber die Leute meinen das ich mir dan eine passende Arbeit suchen sollte, weil ich schon soviel an OP gekostet habe. Deren Geldbeutel ist leer---Ich sehe es schon, mein Traum löst sich vorerst in Luft auf. Gar nicht schön sage ich dir, aber, ich spare und vielleicht streichen die dan doch mal über ihr Herz. Den ich mag nämlich diese Kleinen sehr, die sind immer zum spielen aufgelegt. Gestern habe ich z.B. mit drei Möpschen gespielt, alle haben gelacht, ich voran mit einem Stock und die drei 12 Wochen alte Krümel hinterher. Das war vielleicht lustig--seufzzzzzz:))

 

Sowieso mag ich auch Kinder, die sind nämlich auch zum spielen, die rennen andauernd um den grossen Teich mir hinterher, ich habe zwar danach die Zunge auf der Erde hängen, aber Spass habe ich dabei--mit den ganz Kleinen, die im Kinderwagen sitzen bin ich sehr vorsichtig--aber ich muss die immer anschauen, die sind sooooo süssssss und die riechen sooooo lecker!!!

 

Jetzt muss ich meinen Bericht leider abbrechen da mein Chauffeur sich gerade meldet und ich die nicht warten lassen kann, der Wald wartet auf mich.

 

Ganz liebe Grüsse mit einer ganz kräftige Pfote sendet

Aragon mit seinen Menschen.

 

 

... und dann kam Nayla

Annettes erste Berichterstattung

 

Hallo Marion

 

Also...die Fahrt:

 

oho, diese Dame hat es ganz faustdick hinter den Ohren....ich suche mir das beste Plätzchen aus und wenn du Aragon auch bloss in meiner Nähe kommt dann lass ich meine Zähne sehen...ausserdem hat der Mann, der das Auto fährt, ja auch noch irgendetwas das sooooo lecker riecht das ich das haben möchte...unnnnnddddd ich möchte unbedingt vorne sitzen, darf aber nicht, gebe aber nicht auf....

 

Na, dan mal Pause gemacht...die Menschen hatten ja schon lange nichts mehr zu essen...Bratwurst geholt...und natürlich hat Madame dan vor dem Restaurant einen Haufen hingelegt wo das Fell über meinen Augen schlug...glücklicherweise hatte ich einen Papiersack dabei:))

 

Weiter hat sie dan geschlafen wie ein Murmeltier

 

Wir wollten doch noch spazieren gehen am Wasser...Madame hatten wir sogar frei gelassen, sie gehorcht wie eine Glocke....aber sie sprang ein paar Damen an....Huhhhhhhh ich mag keine Hundeeeeee.....können Sie nicht etwas tuuuuuunnnnnn.....zweite Dame ganz schickie mickie.....der Begleitherr war sehrrrr sauer hat mich sehr vies angeschaut....und ich kann aber wenn ich will ganz vies zurückschauen...wurde der Kerl feuerrot....hahhhhhhh...darf natürlich nicht aber dan soll man nicht am Wasser mit weisser Hose und Stöckelschuhe rumrennen.....älteres Ehepaar...wollten unbedingt einen Tipp geben...war ganz lieb gemeint....jahaaaa, ich weiss, es darf nicht....aber wissen sie wir haben sie doch erst ein paar Stunden....ohooooo Kind....dann kann ich das verstehen....:))

 

Oke am Wasser gibt es auch ein Restaurant....wir hin...war noch so schönes Wetter....Kelner kommen angerant mit einen Wassernapf....Madame legt sich hin, ist ja auch fertig nach so einer langen Fahrt und auch noch mal am Wasser rumstolzieren....bravvvvv....vv

 

Dann "nach Hause" ....erstmal ein paar Strassen zeigen....es kommen sämtliche Nachbarn rausgerannt...nehmen ihren Hund mit damit die sich an die Kleine gewöhnen....kwatschen...Stunde später dan endlich vor dem Haus....alles klar...wir haben ja unsere "Anweisungen" wie wir das machen müssen nicht war...

 

Aragon möchte sehr gerne zeigen das er der Herr hier im Hause ist...er möchte Sie andauernt bespringen....sie flätscht die Zähne und setzt sich unterm Esstisch....springt bei Kees auf dem Schoss.....bätsch!!!!! Aber Essen----jauw...hat ein ganzes Pfund Fleisch gegessen....

 

Jetzt liegt Madame und schläft ganz tief.....war wohl sehr anstregend für Sie.....Aragon ist noch immer aufgeregd.......heee hallo Leute....sie spielt nicht mit mir....dann belle ich einfach....sie reagiert noch immer nicht....belle etwas lauter....noch immer keine Reaktion....na dannnnnnn.....leg ich mich einfach auch hin....so blöd....aber gut....

 

Ich werde heutenacht auf der Couch schlafen und schauen wie's geht.

 

Marion...Danke...Sie ist soetwas Liebes...aber das weisst du ja.

 

Lieben Gruss, Annette...Kees...und die zwei Rabauken

 

 

Hallo Marion,

 

so, die 1ste Nacht haben wir hinter uns gebracht....ich habe auf der Couch geschlafen und madame lag ganz kusschelig neben mir...unter der Decke...jawoll...sie meinte sie müsse mir deshalb eine Belohnung geben und hat mich wach gemacht...das Gesicht..die Hände..alles musste sorgfältig gewaschen werden.

 

Da wir gestern noch am Wasser waren lag alles hier voller Sand..also Staubsauger genommen...Aragon flieht davor weg und madam legt sich vor dem Staubsauger...es war ganz lustig mit anzusehen wie Aragon reagiert hat...

 

Morgens schaue ich immer die Nachrichten, das fand sie doof...sie klaute die Fernbedienung und hat's Fernsehen ausgeschaltet:))

 

jetzt liegt sie friedlich bei mir unterm Tisch und Aragon auf den Flur. Das erste Mal übrigens, man war der nervig er hat andauernd versucht sie zu besteigen...aber die kann Zähne fletschen sag ich dir...habe dan kurz deswegen meine Tochter angerufen...die war bei einer Freundin die auch mehrere Hunde hat...sie meinte wenn das nicht aufhört kannst du die Kleine ja waschen, damit der Geruch weg ist.

 

Ich glaub, das haben beide gehört den jetzt ist erstmal Ruhe hier.

 

Ich lach mich tot, gerade kamen Kinder vorbei und sie meinte sie müsse die verbellen...auch hier schaute Aragon ganz verdutzt...man die kann ja bellen!!! Er hat ganz blöd aus der Wäsche geschaut und direct aufgehört mit seinem bellen.

 

So und jetzt wird erst mal wieder das Gitter im Auto reingeschraubt, das wird nichts mit den beiden so frei hinten im Auto...sie versuchte gestern auch dauernt das Lenkrad zu übernehmen...

 

Gleich geht's los, wir fahren zum Wald und danach gibt's essen....Gesternabend hat sie 1 ganzes Pfund Fleisch gegessen...es hat ihr geschmeckt.

 

Sie ist echt ganz brav.

 

Die erste Nacht ist überstanden, jetzt weiter.

 

Bis dennnn

Liebe Grüsse

Annette

 

zurück zur Auswahl